Unser Dachboden, der Held meines Alltags

Stephie preist heute wieder die Helden des Alltags.
Da bin ich gern wieder dabei und benenne unseren Dachboden, der so wunderschöne Sachen für mich bereit hält! Und vielleicht ja auch für Euch? Heute wird wieder sortiert und auch fotografiert. Dann kann ich die ersten Sachen hoffentlich schon diese Woche im Tauschblog einstellen.

Diese Sachen hier gebe ich aber nicht mehr her:

Ich liebe, liebe, liebe sie schon jetzt!

MEINS!

Diese Couchtisch ist eine wahre Augenweide und sehr viel schöner als der aktuelle Tisch vom Möbelschweden.

Kleine Vasen und Nippes kann man nie genug haben, oder?

Meine Oma war Sekretärin und das ist ihre Schreibmaschine! Nun kommt sie mit zu mir und bekommt einen Ehrenplatz!

10 Kommentare

  1. Boah, die Sachen würd ich aber auch nicht hergeben! Die Nähmaschine!!! Einfach wunderschön!
    Danke auch für den Tipp mit dem Stoffflohmarkt – du hast übrigens genau die Stoffe reserviert, die mir auch gefallen hätten 🙂
    Bis bald
    Steffi

  2. Auf so einer alten Nähmaschine habe ich neulich auch mal genäht bzw. es probiert, gar nicht so einfach. Aber als Anguck-und-Glücklich-seufz-Objekt auch fabelhaft!

  3. Du kannst mich gerne als Nähmaschinen-Bewacherin anwerben 😉 so gaaaaaaanz uneigenützig natürlich. Hach,Dachböden sind toll. Solche Sachen erzählen spannende Geschichten *beneidenswert*.

    Liebe Grüße,
    Steffi

  4. Leider haben wir weder Dachboden noch Keller – eine echte Herausforderung in einer 2-Zi.-Whg.!

    Die Schreibmaschine der Oma würd ich hüten wie meinen Augapfel – klasse 🙂

    Lieben Gruß, Maja

  5. Also DEN Dachboden hätt ich auch gern, wenn der solch zauberhafte Dinge bereithält.
    Und der Couchtisch ist ja eine absolutes Traumstück!!!

    Einen lieben Gruß

    Katja

  6. Ich habe mal als junges Mädchen eine ganz ähnliche Nähmaschine aus einer Haushaltsauflösung für 25,- DM gekauft. Das Teil ist eingelassen in einem Schränkchen, hat verschiedene Fächer auf der linken Seite, alle Originalzubehörteile. Mir unbegreiflich, wie man solche Schätze "entsorgen" kann. Ich liebe diese Maschine. Ich werde bald den Schrank zumindest oben drauf abschleifen und etwas behandeln. Und dann freue ich mich darauf, wenn ich damit nähen kann.Viel Spaß mit Deinen Schätzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.