MMM mit Simplicity 7051 – bestimmt nicht zum letzten Mal

Das Motto-Punkte-Kleid hat es elegant in den Me-Made-Mittwoch geschafft. Warum? Weil mir gestern so gar nicht nach Nähen war (mir hängen Nähaktionen bis 23 Uhr und länger ziemlich lange nach gääähn) und mir meine liebste SchwieMa neben weißem Baumwollstoff auch noch DEN perfekten Gürtel für mein Kleid mitbrachte.

Da fiel die Entscheidung leicht:

Simplictiy 7051

Ich liebe diesen herrlich unkomplizierten Schnitt!
Halitha hat es selbst miterlebt: Man schneidet zu, überwindet den Knoten im Kopf, wenn man die Abnäher des Vorderteils zusammenbastelt (Danke nochmals für den Beistand!), näht die Schnittteile zusammen und das Kleid passt. Es passt einfach. Kein Sackgefühl. Nichts. Perfekt!

Ohne Gürtel würde mir das Kleid aber nicht gefallen. Der gehört für mich dazu und gibt dem Schnitt das gewisse Etwas. Aber das ist sicher Geschmackssache.

Dazu kombiniere ich eine schwarz-weiße Strickjacke (ein Blazer wäre sicherlich besser, aber der muss erst noch genäht werden) und meine Lieblings-Clarks.

Clarks – Bere Bombay schwarz

Wenn ich ganz viel Lust habe, kommt noch ein Haarreif dazu. Bezogen mit dem gleichen Punktestoff und kleiner Schleife. Aber geradeeben reicht das erstmal. Ist ja „nur“ das Sommerfest ..

Schnitt: der Klassiker Simplicity 7051
Stoff: leichter schwarzer Baumwollstoff mit Blumen bestickt vom Stoffmarkt 
Kosten: 10 Euro
Fertigungsdauer: 4Std
Änderungen: keine
Schwierigkeitsgrad: einfach
Werde ich den Schnitt noch einmal nähen? Jep!

Und nun husch husch rüber zu den anderen Nähbegeisterten, die sich heute wieder beim MMM versammeln. Eine ganz wunderbare Aktion mit tollen Organisatorinnen im Hintergrund.

38 Kommentare

  1. Sehr sehr schönes Kleid! Die tolle Passform sieht man sofort…ist auch ein Zubehörfreundliches Stück: Weißer Gürtel ist klasse, aber auch rot, schwarz, gelb…sieht sicher jedes mal anders aus.
    Viel Spaß auf dem Sommerfest (oder ist das schon vorbei?)!

    Viele Grüße,
    Stefanie

  2. Gefällt mir sehr an dir! So schön schlicht. Das Chanel-anmutende Jäckchen dazu macht das ganze auf jeden Fall sehr stilecht. LG, Zuzsa

  3. Ach ja, immer wieder schön dieser Schnitt und nie langweilig. Sieht wirklich klasse aus auch mit den Schuhen und Jäckchen. Ich liebe ihn einfach! Das Kleid ist in meiner Wintergarderobe auf jeden Fall auch dabei, mehrfach!!
    Liebe Grüße
    Tina

  4. Liebe Sindy,
    das ist einfach das perfekte Outfit! Ich finde, du brauchst da keinen Blazer dazu, das Jäckchen ist einfach genau richtig. Das Kleid ist einfach zauberhaft und steht dir supergut.
    Ein echtes MMM-Highlight!
    Liebe Grüße
    Elsa

  5. ach sindy, du siehst einfach SO toll darin aus. der wahnsinn. ein kleid, von dem man denken könnte, der designer hat es für dich gemacht 🙂
    mit schwarzem gürtel hat es mir aber auch sehr gut gefallen. wobei weiß aber natürlich nochmal einen akzent setzt.

    und diese schuhe – toll!!!

    hab einen schönen tag und dann auch ein tolles sommerfest,

    halitha.

  6. Du siehts einfach wunderbar-schön in dem Kleid aus, ich bin schlichtweg begeistert, sooooo toll!
    Ich schleiche ja schon lange um den Schnitt herum, Du hast mich wirklich überzeugt.
    Hast Du den Schnitt auch in Kurzgröße genäht?
    LG
    Theresa

  7. Super schön, das Kleid ist bezaubernd und steht dir total gut.

    Ein wunderschönes Sommerfest (daumendrück für´s Wetter)
    lg Elke

  8. Ein wunderschönes Kleid hast du da wieder gezaubert! Ich trau mich noch nicht so recht an so was heran, weil ich immer denke, ohne Futter rutscht es hoch.. Nähst du Futterstoff in deine Kleider???
    LG Sylvia

  9. steht dir sehr gut, ich finde den der cardigan den du anhast passt super, würde dazu keinen blazer anziehen.
    na dann wünsche ich dir ganz viel spaß beim sommerfest 🙂

  10. Wow, das ist einfach perfekt! Ich finde auch den Cardigan super dazu, mit Blazer wäre es für meinen Geschmack etwas zu steif. Wenn der Anlass das aber erfordert ist es sicher auch super!

    Liebe Grüße von Marinellas World

  11. Ich hab gehofft, dass ich das Kleid heut sehen kann!! Und wie sagt Alfons Schubeck so oft in der Kochsendung "wer da meckert, hat selber Schuld".
    Ich find, es geht nicht besser! Mir gefällt besonders, dass es keine Ärmel hat.Die ganze Silhouette stimmt! Ach,ich könnt noch immer weiter schwärmen… Alles toll!!

    Herzlichen Gruß
    Hendrike (aus dem seit heute leider kühlen Werder/Havel)

  12. Das Kleid ist dir herrlich gelungen. Und der Gürtel macht es wirklich perfekt. Ich muss aber auch ehrlich sein: Ich würde lieber eine farbige Strickjacke dazu kombinieren…nur schwarz und weiß finde ich (für mich!!!) immer etwas langweilig.

  13. Bevor ich jetzt kommentieren konnte…musste ich gerade noch den Schnitt bestellen…ich bin hin und weg…!
    Sie einfach genial aus…!

    Liebe Grüsse Gabi

  14. Liebe Sindy, wieder wunderbar! Gibt es in diesem Modell einen Reißverschluß? Und wenn ja, wo versteckt er sich, oder besser: wo kann ich das Mistding verstecken, damit niemand sieht, wie sehr wir noch immer gegeneinander kämpfen… ? Liebste Grüße, Marja

  15. Aw! Awww! Awwwwwww! Ist DAS hübsch! Ich bekomme gleich Schnappatmung, wenn ich die Bilder weiter anschaue!! Traumhaftes Kleid. Tolle Stoffwahl (der, den ich in Blau habe, oder?). Geniale Kombi! :.D

    Den Schnitt merke ich mir mal … auch wenn sich so »feine« Schnitte bei mir bisher nicht durchsetzen konnten …

  16. Oh Gott ist das schööööööööööööööön! Ich bin hin und weg… vielleicht muss ich doch auch mal wieder ein Kleid nähen?

  17. Großartig! Das steht dir unglaublich gut, davon solltest du auf jeden Fall noch mehr nähen. Und ich finde, die kann man auch ins Büro anziehen 🙂
    Liebe Grüße
    Mona

  18. Das ist ein tolles Outfit, auch mit dem Cardigan, da glaub ich brauchst du gar nicht unbedingt einen Blazer. Der weiße Gürtel gibt dem Kleid wirklich das gewisse Etwas, macht sich sehr gut. Ich würde das sofort genau so anziehen, genau mein Geschmack!
    Liebe Grüße, Katinka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.