Und der Umbau geht weiter ..

Jetzt muss ich erst einmal überlegen, wo ich mit meinem Bericht im September stehen geblieben war ..

Die Dachdecker sind nun mittlerweile fertig, auch wenn wir uns mit der Schlussrechnung noch immer nicht geeinigt haben. Aber zumindest sind die Arbeiten abgeschlossen. Was noch fehlte war die Beplankung für den neugebauten Anbau. Das hatten wir in Eigenleistung geplant und wird wohl morgen fertig werden. Da kann ich Euch dann nächsten Freitag ganz tolle Bilder zeigen. Hui das wird toll!

Das war übrigens der Haufen mit den 90 Brettern für den Anbau, die ich streichen durfte. Puh!

Also was haben wir noch so in den letzten Wochen geschafft .. Wir haben ganz viel geplant, Gewerke beauftragt und Dreck gemacht.

Ganz oft sah es dann von außen so aus.

Und innen wurden Böden geöffnet und Dreck rausgeschaufelt. Z.B. hier im späteren Flur.

Oder es wurden Wände weggerissen .. Für das spätere Bad, Schlafzimmer und Arbeitszimmer. Vorher-Bilder gibt es hier zu sehen.

Und dann konnten wir endlich die Decke zu den späteren Kinderzimmern durchbrechen. Für den Baufortschritt ein wahnsinnig großer Schritt.

Jetzt müssen hier noch die Böden geöffnet und entdreckt werden und ein paar kleinere Wände entfernt werden und es geht endlich mit dem Aufbau los.

Sieht grausam aus, ist aber Motivation pur! Ehrlich!

Diese Woche haben die Heizungsbauer damit begonnen, die Heizung einzubauen und am Montag wird dann meine Mama endlich ihren Laden wieder normal heizen können. Bisher wich sie auf einen Ölradiotor aus, was aber bei den winterlichen Temperaturen und empfindlichen älteren Frauen mit nassen Haaren (Ihr erinnert Euch, Friseurladen und so) auf Dauer keine Lösung ist.

Damit sind wir wieder einen großen Schritt weiter und müssen im Winter auf dem Bau nicht frieren. Ich sage Euch, 90 Bretter bei knapp 0°C zu streichen, macht überhaupt keinen Spaß ..

Also nächste Woche folgen dann Bilder von unserem wundervollen Anbau und ein paar Informationen zu unserer Heizung und den geplanten alternativen Energiequellen.

Puh und jetzt ab ins Bett *gähn*

Habt noch einen schönen Abend!

7 Kommentare

  1. Uff! Sieht echt sehr arbeitsintensiv aus. Aber wenn man es geschafft hat und endlich alles fertig ist, kann man es umso mehr genießen.

    Wir haben bei uns bisher ja »nur« das Schlafzimmer neu verputzt und eingerichtet. Aber jetzt fühlt sich jedes Stück Wand irgendwie besser an ;.)

    Ich mag mir gar nicht vorstellen, welch erhebendes Gefühl das im Eigenheim wäre …

  2. Wow, es geht voran – in Riesen-Schritten anscheinend!
    Auch wenn das jetzt ein wenig früh dafür ist, aber ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis! 🙂
    Liebe Grüße
    Antje

  3. Das ist sicher gruselig, wenn einem das eigene Haus so auseinander genommen wird, oder?! Aber ihr wisst ja, dass dann was noch Schöneres draus wird… Hoffentlich bald! Drücke die Daumen, dass alles glatt geht und ihr euch bald im Warmen gemütlich einrichten könnt!
    LG, Steffi

  4. eine wahnsinnsarbeit!!!
    wegreißen und wiederaufbauen kenne ich, seit ich mit meinem mann zusammen bin…
    wünsche euch ganz viel energie und pass gut auf dich auf!

    katrin

  5. Wow! Irre wie ihr das anpackt. Aber ich kann dich verstehen, dass das motivierend wirkt. Ich bin supergespannt auf die Ergebnisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.