Timpe Tee von schneidernmeistern

Vor zwei Jahren ungefähr, tauchte plötzlich über all die
sogenannte Else auf. Ein Baukastenkleid von schneidernmeistern. Alle waren
begeistert, schrieben von DEM Schnitt und nähten eine Else nach der anderen.
Ich sah „nur“ einen weiteren Kleiderschnitt. Was sollte daran schon besonders sein?
Ich überlegte eine Weile und kaufte mir den Schnitt dann doch. Lemming eben. Das
Schnittmuster war sehr detailliert und ich saß gefühlt ewig am Zusammenkleben
der einzelnen A4-Blätter. Die Anleitung war seeeehr übersichtlich. Und ich
fragte mich immer noch, warum sind nur alle so begeistert? Dann zog ich die
Else das erste Mal an und wusste plötzlich, was der Grund ist: Dieser Schnitt
hat eine unglaubliche Passform. Noch nie hatte ich einen solch durchdachten
Schnitt genäht.

Natürlich war ich sofort nicht nur großer Fan der Else, sondern
auch von schneidernmeistern. Ich verfolgte Monikas Blog, nähte eine
ausgefallene Rockbüx, probierte den kostenlosen Rockschnitt, und landete
schließlich in schneidernmeisterns Probenähteam.
Nach dem Probenähen des Justanothertees, lud Monika vor ein paar Wochen einen neuen Schnitt hoch: das Timpe-Tee. Ein bretonisches Shirt, entwickelt auf Wunsch des Stoffbüros. Weiter Fall. 3/4 lange Ärmel. Die ersten Bilder sahen vielversprechend aus.

Da weite Shirts Mittlerweile meine täglichen Begleiter sind, stand für mich sofort fest, das muss ich nähen. Natürlich mit einem Streifenstoff.

Ich wählte einen etwas schwerer fallenden Jersey, obwohl ich mir nicht ganz sicher war, ob der Stoff zum Schnitt passen würde. Jetzt weiß ich, die Wahl war genau richtig! Der Schnitt braucht aus meiner Sicht genau so einen Stoff.

linked with RUMS

Mittlerweile bin ich dem Schnitt regelrecht verfallen. Eine zweite Variante ist fertig und eine dritte bereits zugeschnitten.

Soll ich jetzt nochmal extra erwähnen, dass die Passform auch
beim TimpeTee ebenso grandios wie bei der Else ist? Nee, oder? Ihr wisst bestimmt auch so, dass Ihr Euch den Schnitt, auch trotz (wieder) seeeehr kurzer Anleitung,
unbedingt holen solltet!
Ab Donnerstag, 29.9.2016 habt Ihr die Chance.

12 Kommentare

  1. Das steht Dir richtig gut! 🙂

    Meine zweite Version ist auch schon in Planung… Ich mag weite Shirts nicht immer (bzw. nicht zu allem), zwischendurch muss es auch körperbetonter sein, aber für manche Tage ist so ein weites Oberteil genau richtig!

    glg, Steffi

  2. Uh, wie schön! Den Schnitt habe ich schon bei Stoffbüro und Co. bewundert und deine Version ist ebenso grandios gut!
    Sieht aus wie letzte Sommertage an der Nordsee oder ähnliches und macht auf jeden Fall große Lust auf den Schnitt 🙂 – ich bin Fan …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.