MMM im Bowline Sweater von Papercut Patterns

Seit längerer Zeit bin ich auf der Suche nach klassischen Schnitten, bei denen der Stoff natürlich wichtig ist, aber trotzdem eher eine untergeordnete Rolle spielt. Mir stehen wilde Muster einfach nicht. Ich liebe es schlicht mit dem gewissen Etwas. Was ehrlich gesagt, gar nicht so leicht zu finden ist.

Vor zwei Wochen sah ich dann den Bowline-Sweater das erste Mal auf Instagram und war gleich begeistert. Ein schlichtes Langarmshirt mit einem wunderbaren Highlight. Der Schnitt war innerhalb weniger Stunden gekauft, gedruckt, geklebt und zugeschnitten. Das Nähen hat zwar noch ein wenig gedauert, aber hier ist er nun, meine Version des Bowline Sweaters.

Heute mit Gesichtskasper ..

Bei meiner nächsten Version kann ich sicher noch eine Größe kleiner nähen. Obwohl die Falte, die sich hier so schön auftut eher von der Pose unterstützt wird.

Ich empfehle für diesen Schnitt unbedingt einen weich fallenden Stoff, wie z.B. Viskosejersey. Ein paar Beispiele, die mir im Netz über den Weg gelaufen sind, bestätigen das. Mit zu viel Stand wirkt der „Sweater“ schnell sehr voluminös und unvorteilhaft.

Bei so einem schönen Schnitt brauche ich gar nicht mehr viel zu sagen. Klare Kaufempfehlung! Meine nächste Version aus einem Viskose Jersey von Stoff&Stil wartet schon auf mich.

Damit hüpfe ich heute mal wieder zum MeMadeMittwoch und bin schon auf all die anderen Nähergebnisse gespannt.

——
Schnitt: Bowline Sweater von Papercut Patterns
Stoff: Viskose Jersey in dunkelblau aus der tollen Facebook-Gruppe „Stoff Kamera Liebe“

19 Kommentare

  1. Toll!!!!!!! Das hat wirklich das gewisse etwas und steht dir sehr, sehr gut. Ich habe den Schnitt schon paar mal gesehen war aber bis jetzt nicht so angetan…
    Liebe Grüße,
    Lee

  2. Oh, gefällt mir gut aus so einem weich fallenden Jersey, sieht ganz anderss aus als meine Version aus French Terry – eben ein Langarmshirt mit weich fallendem Ausschnitt. Schön! Gruss,Tanja

  3. Ohhh, der steht dir ausgezeichnet. Deinen Style mag ich echt!
    Ich stelle auch immer mehr fest das *schlichte* Stoffe viel mehr zu mir passen…was mach ich nur mit dem ganzen bunten Kram im Stoffschrank???

  4. Wunderschön! Ich liebäugele auch mit dem Schnitt, andererseits habe ich in einem älteren Burda-Heft einen ganz ähnlichen Schnitt gesehen, so dass ich keinen neuen kaufen müsste… Ich werde dein Shirt noch eine Weile bewundern, bis ich eine Entscheidung getroffen habe .
    LG
    Sandra

    • Liebe Sandra, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die aktuellen Schnitt gar nicht mehr so aktuell sind. Bestimmt gab es das alles so schon einmal .. Irgendwann kann man sich ja auch nicht mehr neu erfinden 😉 Gut, dass Du den Schnitt in der Burda bemerkt hast, da hast Du clever Geld gespart!

      Liebe Grüße
      Sindy

  5. Schön schaut der Schnitt aus.
    Schade ist bei dunklen Stoffen immer nur, dass die Details leider gar nicht so gut auf den Fotos rüberkommen, eben weil so dunkel. Und übertrieben aufhellen ist irgendwie auch doof. Da beisst sich die Katze in den Schwanz…
    Lg Iris

    • Liebe Iris, da hast Du recht, ein hellerer Stoff wäre besser gewesen, hätte dann aber nicht so gut zu mir gepasst 😉

      Dann nähe ich mal schnell meine zweite Version in mint. Da sieht man dann sicher mehr ..

      Alles Liebe Sindy

  6. Liebe Sindy,
    ein ganz fettes Dankeschön für die Vorstellung dieses Schnittmusters. Das ist für mich absolute neu! Und schreit zum Nachmachen. Mal sehen in welcher Farbe ich mich austoben werde.
    Sonnige Grüße
    Bine

  7. Ui, der steht dir hervorragend! Mir würde er an mir selbst wohl zu sehr auftragen, aber an dir sieht er wirklich toll aus!

    Lieber Gruß
    Steffi

  8. Sindy, einfach großartig! Ich hab mir den Schnitt dann auch mal direkt gekauft, geklebt und kopiert! Zugeschnitten hab ich auch! Danke also für die Inspiration!
    Liebe Grüße,
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.