#RegenElse vs #SignatureElse

Eine neue Jahreszeit nutze ich gern für einen genaueren Blick in meinen Kleiderschrank. Was entspricht noch meinem Stil? Was darf gehen? Was fehlt?

Dank des Capsule Wardrobe Gedanken, dem ich seit 1-2 Jahren folge, ist mein Kleiderschrank schon gut auf die kühleren Temperaturen eingestellt. Es fehlen zwar noch ein paar langärmelige Kleidungsstücke, aber Strickjacken, Pullover und Jacken (wenn dann meine Winterjacke fertig ist) habe ich genug und vor allem: untereinander kombinierbar.

Leider hat keines der bisher genähten Winterkleider überlebt. Dabei trage ich sie so gern zu Stiefeln – Noch viel lieber als Sommerkleider zu Sandalen. Man kann so herrlich farbige oder strukturierte Strumpfhosen kombinieren. Dazu Blazer. Strickjacke. Ein farbiger Gürtel. Ein schickes Tuch. Oder auch ein Kette.

Aber welchen Schnitt soll ich nehmen??
Viele Schnitte für ein Jersey- oder Sweatkleid gefielen mir nicht oder ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie mir stehen. Ich hatte schon fast aufgegeben, als mir die Else wieder einfiel.

Ich bin kein typischer Elsenträger. Mir fehlen die nötigen Kurven, dass die Else ihren charakteristischen Look entfalten kann. Auf Taillenhöhe muss ich das Kleid unbedingt „unterbrechen“, damit es nicht aussieht wie ein Sack.

Aber für solche Ansprüche ist die Else ja da, oder?

Mit ein bisschen Erfahrung kann man aus dem Schnitt alles machen. Für Pullover und auch Shirts nehme ich mittlerweile keinen anderen Schnitt mehr.

Für meine persönliche Signature-Else habe ich auf Höhe meiner Taille den Schnitt unterteilt und den „Rock“ im Bruch 2cm verbreitert. Dann habe ich den „Rock“ eingehalten ans Oberteil genäht. So entsteht ein feiner Bruch und der „Rock“ fällt schön locker über die Hüften. Dazu ein Gürtel. Fertig ist meine Signature-Else.

Der Stoff sollte unbedingt ein Strick sein. Schwarz war nicht meine erste Wahl. Aber ich finde, ein schwarzes einfaches Kleid muss einfach in jedem Kleiderschrank zu finden sein. Mit passendem Tuch kann ich der eher unpassenden Farbe entgegenwirken.

Der Strick ist sehr sehr fein. Er fühlt sich ganz großartig an und ist eine Oberzicke beim Nähen. Ich habe den Halsausschnitt einfach nicht in den Griff bekommen. Ständig leierte er aus und verlor die Form. Nach etlichen Versuchen und kurz vorm Nerven verlieren, habe ich mich für ein Bündchen mit eingezogenem Gummi entschieden. Das half dann zum Glück und rettete die schöne Else vor dem Müll.

Und wenn dann endlich alles passt, dann plant man vergnügt die Fotos am Nachmittag, nur um dann im wahrsten Sinne des Wortes im Regen stehen gelassen zu werden.

Aber so schnell gebe ich nicht auf.

Mir gefiel die Idee, mich auf das Gerüst vorm Wohnzimmerfenster zu stellen so gut, dass ich mir einfach einen Regenschirm schnappte und die geplante Fotosession durchzog. Ich hatte keine große Hoffnung, dass ich mit den Lichtverhältnissen gute Fotos erhalten würde. Umso begeisterter war ich, als ich sah, wie schön sie doch geworden sind.

Diesen Blick konnte ich mir aber trotzdem nicht verkneifen …

Mit meiner Else hüpfe ich rüber zum RUMS und eile zur Elsenparty bei schneidernmeistern. Eine wunderbare Aktion, wie ich finde.

Leider muss mein wunderschöner Elsenschwester-Glitzerplot noch auf den richtigen Stoff warten. Aber sobald, die Else, die ich eigentlich geplant hatte, fertig ist, zeige ich Euch beides zusammen. Noch warte ich auf den Stoff .. seit nun gut drei Wochen ..

14 Kommentare

  1. Ein wirklich tolles Kleid das auch wirklich du ist…gefällt mir! Und du sieht sehr zufrieden und glücklich aus, perfekt!
    Liebe Grüße,
    Lee

  2. Deine Else ist auf jeden Fall inspirierend. So ein schwarzes Strickstöffchen habe ich auch noch irgendwo in meinme Fundus. Danke fürs zeigen.

    LG
    Petronella

  3. Eine schöne schlichte Else, die dir ausgezeichnet steht! Gefällt mir sehr gut und mit Gürtel, Tuch und Strumpfhose macht sie gleich noch mehr her und sieht nach einem tollen Allrounder aus. 🙂

    Lieber Gruß
    Steffi

  4. Yeah! Black is beautiful!
    Weil so wunderbar schlicht und super zu kombinieren, auch mit Schirm 🙂
    Ich bin begeistert von deiner Else.
    Sonnige Grüße
    Bine

  5. Bitte noch einmal für mich! – okay, vielleicht eher in Bordeaux oder Braun, aber sonst nehme ich es genau so, inkl. der tollen Location mit Regenschirm. Eigentlich fehlt jetzt nur noch, dass du singst … ich habe schon den Wurm im Ohr 😉
    Glg Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.